Die Rebellen greifen in Libyen nach dem Öl

In Libyen droht die Regierung die Kontrolle über den Osten des Landes zu verlieren. Verschiedene Rebellen-Gruppierungen haben dort das Sagen. Sie kontrollieren auch mindestens vier Häfen und die dortigen Ölverladestationen.

In Libyen droht die Regierung die Kontrolle über den Osten des Landes zu verlieren.
Bildlegende: In Libyen droht die Regierung die Kontrolle über den Osten des Landes zu verlieren. Keystone.

Am Wochenende haben die Rebellen ein Schiff unter nordkoreanischer Flagge mit Öl beladen. Die Fracht soll rund 30 Millionen Dollar wert sein.
Um das Schiff ist nun ein Gerangel zwischen Regierungstruppen und Rebellen entbrannt.

Libyenkenner Beat Stauffer erklärt die aktuellen Lage.

Autor/in: Beat Stauffer, Moderation: Cathy Flaviano