Die Sehnsucht der Bienenzüchter nach einem kalten Winter

Der letzte Winter war zu mild und weil anschliessend der Sommer zu feucht war, konnten sich Schädlinge gut vermehren: die Varroa-Milbe etwa, die Bienenvölker befällt und tötet.

Ein Mann im weissen Schutzanzug vor dem Bienenhaus.
Bildlegende: Imker Matthias Schmid behandelt die Winterbienen mit Ameisensäure gegen Milben.

Ruedi Ritter, Leiter des Schweizerischen Bienengesundheitsdienstes Apisuisse, erklärt, weshalb tiefe Temperaturen im Winter so wichtig sind für Bienen.

Autor/in: Eliane Leiser, Redaktion: Hans Ineichen