«Die Shabaab-Miliz ist noch nicht besiegt»

In Somalia ist die Uno Ziel eines Selbstmordanschlags geworden. 15 Menschen starben in der Hauptstadt Mogadischu. Hinter der Tat steht die  radikalislamische Al-Shabaab-Miliz. Das ist der zweite schwere Anschlag in Somalia innert weniger Monate.

Selbstmord-Anschlag auf die UNO-Niederlassung in Mogadischu.
Bildlegende: Selbstmord-Anschlag auf die UNO-Niederlassung in Mogadischu. Keystone

Marc Engelhardt hat jahrelang als Afrikakorrespondent gearbeitet und ein Buch über Somalia geschrieben. Der Anschlag treffe das Land hart, sagt er im Gespräch. Er sieht die Gefahr eines neuen Bürgerkriegs, wenn die Regierung sich nicht offener und gesprächsbereiter zeigt.

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Barbara Peter