«Die Sherpas treten zunehmend selbstbewusster auf»

Nach dem schweren Lawinenunglück am Mount Everest hat Nepals Regierung einen Hilfsfonds für die Bergführer - die Sherpas - eingerichtet. Den Sherpas reicht dies aber noch nicht, wie Frank Senn, SRF-Bergexperte erklärt:

Eine Bergsteigergruppe klettert den Himalaja hoch.
Bildlegende: Nach dem schweren Lawinenunglück drohen die Sherpas damit, keine Expeditionen mehr durchzuführen Keystone

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Iwan Santoro