«Die Trauer ist überwältigend, aber wir müssen weitermachen»

Nepal ist dringend angewiesen auf Hilfe aus dem Ausland. Das genaue Ausmass der Zerstörung ist noch immer nicht klar, viele Bergregionen sind weiterhin abgeschnitten.

Die Glückskette sammelt Spenden für die Opfer des Erdbebens in Nepal. Postkonto: 10-15000-6, Vermerk «Nepal».

Beiträge

  • Trauer und Überforderung in Nepal

    Das Beben überfordert den Himalaya-Staat. Das zeigt sich auch in Pashupatinath, dem grössten offenen Krematorium in der Hauptstadt Kathmandu. Karin Wenger hat es besucht.

    Karin Wenger

  • «Geld und Fachkräfte: Das braucht Nepal jetzt»

    Einer, der sich von der Schweiz aus für Nepal engagiert, ist Krishna Basnet. Er ist Nepalese und lebt seit 7 Jahren in der Schweiz. Mehrere Male im Jahr reist er zurück in seine Heimat, um als Guide Touristen durch das Himalaya-Gebiet zu führen.

    Im Gespräch mit Eliane Leiser erzählt Krishna Basnet von dem Moment, als er vom Beben erfuhr.

    Eliane Leiser

Redaktion: Barbara Peter