Die Türkei als offenes Tor zu den IS-Kampfgebieten

Der Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat IS in Irak und Syrien setzt auch die Türkei unter Druck. Die Berichte häufen sich, dass die IS-Dschihadisten via Türkei in die Kampfgebiete schleust.

Ein verletzter Flüchtling aus Syrien passiert die türkische Grenze.
Bildlegende: Nebst Flüchtlingen aus Syrien gelangen auch IS-Kämpfer in die Türkei. Keystone

Offenbar nutzen die IS-Kämpfer die türkischen Grenzregionen im Süden mittlerweile in aller Offenheit als Rückzugsraum. Der Journalist Thomas Seibert in Istanbul beschreibt, warum die Grenzen derart durchlässig seien - wegen der türkischen Flüchtlingspolitik. 

Autor/in: Barbara Büttner, Redaktion: Barbara Peter