«Diese Menschen führen ein nachhaltiges Leben»

In Südamerika leben Indianerstämme noch völlig ohne Kontakt zur westlichen Zivilisation: zum Beispiel die Ayoreo. Gemäss Schätzungen gibt es noch rund 150 urtümlich lebende Ayoreo im Westen von Paraguay. Ihr Lebensraum ist wegen der Waldrodungen für Landwirtschaft und Industrie gefährdet.

Ayoreo-Indianer sitzen am Boden
Bildlegende: Ayoreo-Indianer in Paraguay Funai

Der Schweizer Benno Glauser führt seit 12 Jahren die Nichtregierungsorganisation «Iniciativa Amotocodie», die sich für die Interessen der Ayoreo einsetzt. Er erzählt, wie das von der westlichen Zivilisation völlig unberührte Leben funktioniert und wie er sich für die Indianer einsetzt.

Autor/in: Andreas Lüthi, Redaktion: Rino Curti