Diskussion um Anschlusszüge: «Ich hoffe, dass ich mich täusche»

Die SBB will nicht mehr auf verspätete Anschlusszüge warten. Das gilt noch nicht im ganzen Land, sondern nur auf der Strecke Basel-Bern-Zürich, im Rahmen eines Pilotversuchs. Hintergedanke: Wenn ein Zug verspätet ist, sollen andere Züge nicht auch mithineingezogen werden in die Verspätung.

Zu sehen ist die neue Anzeigetafel im Hauptbahnhof Zürich. Umstritten ist die Idee der SBB, dass ihre Züge nicht mehr auf verspätete Anschlusszüge warten sollen.
Bildlegende: Umstritten: Die SBB will nicht mehr auf verspätete Anschlusszüge warten. Keystone

Aus Sicht der SBB würde das das Bahnnetz entlasten. Und im Verkehr mehr Pünktlichkeit bringen.

Keine Freude an diesen Plänen hat Pro Bahn, die Interessenvertretung der Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs.

Frage an Pro Bahn-Präsident Kurt Schreiber: Wann waren Sie das letzte Mal froh, dass ein Anschlusszug auf Sie gewartet hat?