Drohneneinsatz in Mali: «Kontrolle über unübersichtliche Gebiete»

Die USA wollen in Afrika offenbar Militär-Drohnen stationieren. Damit sollen islamische Extremisten und Gruppen des Terrornetzwerkes Al-Kaida besser überwacht werden, zum Beispiel auch in Mali.

US-Militärdrohne bei einem Testflug.
Bildlegende: US-Militärdrohne bei einem Testflug. Reuters (Archiv)

Mögliche Standorte dieser Drohnen-Basis sind - laut «New York Times» - Länder in West-Afrika, Niger und Burkina Faso. Strategie-Experte Fredy Gsteiger erklärt, warum es trotz der Erfolge der französischen Armee in Mali Pläne für eine solche Drohnenbasis gibt.

Autor/in: Rino Curti, Redaktion: Philippe Chappuis