«Ein Nobelpreis macht es einem Wissenschafter nicht einfacher»

Ab Montag werden in Stockholm und Oslo die Nobelpreisträger bekannt gegeben. Den Auftakt macht der Nobelpreis für Medizin. Ein Preis, den auch immer wieder Schweizer Forscher erhalten haben: Werner Arber etwa, 1978. Oder Edmond Fischer 1992.

Rolf Zinkernagel bei der Verleihung des Nobelpreises 1996 (mit Schwedens König Carl Gustaf).
Bildlegende: Rolf Zinkernagel bei der Verleihung des Nobelpreises 1996 (mit Schwedens König Carl Gustaf). keystone

Der letzte Schweizer, der diesen Preis gewann, war 1996 der Basler Immunologe Rolf Zinkernagel. Doch der Preis habe seine Arbeit nicht wesentlich verändert, sagt der Forscher. Im Gegenteil. Der Nobelpreis mache es nicht unbedingt einfacher an Forschungsgelder zu kommen.

Autor/in: Christoph Kellenberger