Eklat vor Merkel-Besuch in Sankt Petersburg

Zwischen Deutschland und Russland gibt es wieder einmal Misstöne. Kanzlerin Merkel wollte heute in Sankt Petersburg gemeinsam mit dem russischen Präsidenten Vladimir Putin eine Ausstellung über die Bronzezeit eröffnen. Diese gemeinsame Ausstellungseröffnung ist aber überraschend abgesagt worden.

Merkel und Putin diese Woche in Nordirland.
Bildlegende: Merkel und Putin diese Woche in Nordirland. Keystone

Die Ausstellung zeigt auch sogenannte Beutekunst - also Kunstwerke, die russische Soldaten im 2. Weltkrieg in Deutschland erbeuteten.

Frage an ORF-Korrespondentin Carola Schneider: Was weiss sie über die Gründe für die Absage der gemeinsamen Ausstellungseröffnung?

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Daniel Eisner