Erdogan unter Druck in Brüssel

Der türkische Premierminister Erdogan ist heute und morgen zu Besuch in Brüssel. Die EU fordert von ihm eine Aufklärung der Korruptionsvorwürfe.

Erdogan steht innenpolitisch unter Druck: die Justiz hatte Korruptionsvorwürfe gegen seine Regierung erhoben, darauf entliess Erdogan kurzerhand hochrangige Polizisten und Justizbeamte.

Auch die EU fordert, dass Erdogan die Korruptionsvorwürfe genauer untersucht. Sie dürfte Erdogan heute unter Druck setzen, sagt EU-Korrespondent Urs Bruderer.

Beiträge

  • Erdogan wird sich nicht unter Druck setzen lassen

    Erdogan wird der Aufforderung der EU nach Aufklärung in der Korruptionsaffäre kaum nachkommen, meint Thomas Seibert. Er ist Journalist in Istanbul.

    Christian Weisflog

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Anna Lemmenmeier