«Erdogans Kampf gegen die Kurden spaltet die Leute in der Türkei»

Der türkische Präsident Erdogan sagt nicht nur der kurdischen PKK den Kampf an. Auch die demokratisch gewählte Kurdenpartei HDP steht nun unter Terrorismus-Verdacht. Die Türkinnen und Türken teilen nicht alle die neue harte Haltung des Präsidenten, sagt NZZ-Journalistin Inga Rogg in Istanbul.

Mann steigt aus einem Auto aus (im Hintergrund salutieren Polizisten).
Bildlegende: Die harte Haltung des türkischen Präsidenten spaltet. Reuters

Autor/in: Tina Herren, Redaktion: Susanne Schmugge