Erster Prozess am ICC gegen Zerstörung von Kulturgütern

Am Montag startet am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag der Prozess gegen Ahmad al Mahdi, einen Islamisten aus Mali. Er und seine Miliz sollen vor 4 Jahren in Timbuktu zahlreiche Heiligengräber zerstört haben. Es ist der erste solche Prozess am Internationalen Strafgerichtshof.

Ein Mann steht vor einem zerstörten Grab in Timbuktu, er schaut hinunter, ein Tuch um den Kopf geschlungen (4. April 2014).
Bildlegende: Ein Mann steht vor einem zerstörten Grab in Timbuktu (4. April 2014). Keystone

Das Gespräch mit Elsbeth Gugger, SRF-Korrespondentin in den Niederlanden.

Autor/in: Joel Hafner, Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Miriam Knecht