«Es geht weiter - jetzt erst recht!»

Die Berner BDP traf sich am Abend im Seeland zur Parteiversammlung. Eigentlich, um einen neuen Präsidenten zu wählen. Aber zum Hauptthema wurde dann der Rücktrütt von Eveline Widmer-Schlumpf. Für diesen gab es in der Berner BDP viel Verständnis.

Eine Reportage von Jörg André.

Beiträge

  • «Die SVP könnte sich selber im Weg stehen»

    Der allgemeine Tenor nach dem Rücktritt von Eveline Widmer-Schlumpf lautet: die SVP hat rein arithmetisch Anspruch auf einen zweiten Bundesratssitz. Ist das also eine sichere Sache?

    Ein Gespräch mit Marc Bühlmann, Politologe an der Universität Bern.

    Hans Ineichen

  • Der SVP-Bundesrat soll parteikonform, aber kompromisswillig sein

    Die SVP will einen zweiten Bundesrats-Sitz.Nach dem Rücktritt von Eveline Widmer-Schlumpf ist der Weg dafür so frei wie noch nie.

    Ein Gespräch mit SVP-Vizepräsident Luzi Stamm.

    Samuel Burri

  • «Sie hat eher männlich politisiert»

    Die Journalistin Esther Girsberger hat vor vier Jahren ein Buch über die Bundesrätin geschrieben, mit dem Titel: "Eveline Widmer-Schlumpf, die Unbeirrbare".

    SRF4News hat mit Girsberger gesprochen.

    Hans Ineichen

  • «Wir können keinen Anspruch anmelden auf einen Bundesratssitz»

    Nach dem Rücktritt von Eveline Widmer-Schlumpf zeichnet sich ab: wahrscheinlich verliert die politische Mitte einen ihrer Bundesratssitze an die SVP.

    Ein Gespräch mit dem Präsidenten der Grünliberalen, mit Martin Bäumle.

    Samuel Burri

  • «Ich habe bei Widmer-Schlumpf eine freiheitliche Sicht vermisst»

    Eveline Widmer-Schlumpf war zunächst Justizministerin, dann Finanzministerin. Und vor allem als das wird sie gewürdigt.

    Der Finanzexperte Martin Janssen hat allerdings auch Kritik.

    Hans Ineichen

  • «Kein Bundesrat hat so viele Reformen durchgebracht wie sie»

    Eveline Widmer-Schlumpf war vor allem als Finanzministerin in ihrem Element.

    Dieser Meinung ist auch der Ökonom und Publizist Rudolf Strahm. Ein Gespräch mit ihm.

    Klaus Bonanomi

Autor/in: Miriam Knecht, Redaktion: Jörg André