«Es gibt eine aussergewöhnliche Serie von Angriffen auf Spitäler»

Nach dem Luftangriff auf ein Spital in der syrischen Stadt Aleppo weisen alle Kriegsparteien nach wie vor jegliche Verantwortung zurück. Solche Angriffe kommen allerdings immer wieder vor - laut Experten gehört es mittlerweile zur Kriegstaktik, Spitäler in Konfliktgebieten zu bombardieren.

Zerstörung in jenem Viertel in Aleppo, in dem auch das bombardierte Spital stand.
Bildlegende: Zerstörung in jenem Viertel in Aleppo, in dem auch das bombardierte Spital stand. Keystone

Beim Angriff auf das Spital in Aleppo starben laut «Ärzte ohne Grenzen«» mindestens 14 Menschen. Die Organisation unterstützt das betroffene Spital seit vier Jahren. Bruno Jochum, Generaldirektor von Médecins sans Frontières Schweiz äussert sich zu diesem und zahlreichen anderen Angriffen auf Spitäler.

Redaktion: Simone Weber