Fall Lubanga: «Absolutes Neuland für die ICC-Richter»

14 Jahre Gefängnis für den kongolesischen Warlord Thomas Lubanga: Die Berufungsrichter am ICC, dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, haben gestern das Urteil der ersten Instanz bestätigt. Der Schuldspruch ist ein kleiner Meilenstein für den ICC.

Aufnahme des ehemaligen Rebellenführers Thomas Lubanga vor dem ICC in Den Haag.
Bildlegende: Der ehemalige Rebellenführer Thomas Lubanga muss definitiv 14 Jahre ins Gefängnis. Keystone

Es ist das erste definitive Urteil in der zwölfjährigen Geschichte des Gerichts. Bis das Berufungsgericht zu einem Entscheid gekommen ist, hat es zwei Jahre gedauert. Elsbeth Gugger beobachtet für uns den Internationalen Gerichtshof ICC in Den Haag. Im Gespräch erklärt sie, warum es so lange gedauert hat.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Barbara Peter