Fall Mörgeli: Akademiker ziehen «öffentliche Notbremse»

Mit einem Inserat in der NZZ wehren sich 300  und Akademiker gegen die Enlassung von Professorin Iris Ritzmann durch die Universität Zürich. Sie soll einem Journalisten Informationen weitergegeben und so die Kündigung von Professor und SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli ausgelöst haben.

Das ganzsseitige Inserat erschien am Freitag in der NZZ.
Bildlegende: Das ganzsseitige Inserat erschien am Freitag in der NZZ. Keystone

Mittlerweile ist auch der Rektor der Uni, Andreas Fischer, zurückgetreten.

Wir haben mit einem der Mit-Initianten des Inserats gesprochen, mit Philipp Sarasin, Geschichtsprofessor an der Universität Zürich.

Er sagt, auch mit dem Rücktritt des Rektors habe sich die Ausgangslage nicht geändert. Und er spricht über den befürchteten Reputationsschaden für die Uni Zürich.

Autor/in: Philippe Chappuis, Redaktion: Barbara Peter