«Federers Aura bröckelt»

Britische Medien nennen es die grösste Sensation in Wimbledon. Ein Blatt schreibt gar, dass sich auf dem heiligen Rasen «Historisches» ereignet habe - die Rede ist vom Out von Roger Federer in Wimbledon.

Roger Federer nach dem Aus in Wimbledon gegen Sergej Stachowski
Bildlegende: Roger Federer nach dem Aus in Wimbledon gegen Sergej Stachowski Keystone

Der Titelverteidiger verlor bereits in der zweiten Runde gegen den Ukrainer Sergei Stachowski - gegen die Weltnummer 116. Grund dafür: das Fehlen von Selbstvertrauen und Wettkampf-Rhythmus, meint SRF-Sportredaktor Bernhard Schär.