Flüchtlinge in Calais: «Schlechte Zustände sind teils gewollt»

Die Verhältnisse im Flüchtlingslager in Calais sind unhaltbar: Für 6000 Bewohner gibt es viel zu wenige WCs und kaum Wasch-Gelegenheiten. Das müsse besser werden, sagt nun ein Gericht. Aber Paris zögert, denn ein gut ausgerüstetes Flüchtlingslager könnte weitere Migranten anziehen.

Zelte im Schlamm, im Vordergrund ein junger Mann.
Bildlegende: Das Flüchtlingslager «Jungle» ausserhalb von Calais im Oktober. Keystone

SRF-Frankreich-Korrespondent Charles Liebherr war im Sommer im Flüchlings-Camp in Calais. Damals seien ihm schon die Haare zu Berge gestanden. Jetzt sei alles noch viel schlimmer.

Autor/in: Miriam Knecht, Redaktion: Susanne Schmugge