Flüchtlinge in Italien: An der Grenze gestrandet

Endstation Grenze: Das gilt aktuell für hunderte Flüchtlinge, die von Italien her Richtung Deutschland weiterreisen wollen. Von den Schweizer Grenzwächtern werden sie genau daran gehindert. Dasselbe passiert am Brenner, wo die österreichische Polizei wieder mehr Menschen nach Italien zurückweist.

Alleine kriegt Italien die Bewältigung der vielen Flüchtlinge nicht in den Griff: In einem Schwerpunkt blicken wir nach Italien und Österreich.

Beiträge

  • Am Brenner steigt die Anspannung

    Am Brenner zwischen Italien und Österreich ist die Situation nicht ganz so kritisch wie bei Como. Doch die Anspannung steigt. Österreich droht seit Monaten, den Brenner-Pass dichtzumachen, falls wieder mehr Flüchtlinge via Italien über die Grenze kommen.

    Und jetzt kommen wieder mehr Flüchtlinge. Das sagt Anton Rainer, er ist Redaktor bei der Neuen Südtiroler Tageszeitung.

    Tina Herren

Redaktion: Claudia Weber