Flugstrecke Lugano-Zürich: «Die Preise werden eher sinken»

Ab Montag fliegen gleich zwei Fluggesellschaften die Strecke Lugano-Zürich. Und das mehrmals täglich: Die Swiss und Etihad Regional. Früher haben die beiden Fluggesellschaften - beziehungsweise deren Vorgänger - auf dieser Strecke zusammengearbeitet. Nun gehen sie getrennte Wege.

Am Boden wartet ein Flieger der Swiss - auf dem Rollfeld hebt ein Flieger der Etihad Regional ab.
Bildlegende: Harte Konkurrenz: Ein Flieger der Swiss und der Etihad Regional am Flughafen Kloten. Keystone

Ob beide Fluggesellschaft auf dieser Strecke rentabel operieren können, sei ungewiss, sagt Andreas Wittmer. Er ist Aviatik-Ökonom an der Universität Sankt Gallen. Doch für die Passagiere könnte es Vorteile haben, denn die Preise werden eher sinken.

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Daniel Eisner