Flugzeugabsturz Dittingen: «Formationsflug ist das Schwierigste»

Der Zusammenstoss von zwei Flugzeugen an der Luftshow im Basellandschaftlichen Dittingen wirft Fragen zur Sicherheit auf. Man hätte die drei deutschen Amateurpiloten besser nicht engagiert, sagt ein Experte. Denn das Fliegen in Formationen sei extrem schwierig, vor allem mit Ultraleichtflugzeugen.

Haus in Dittingen mit Trümmern des abgestürzten Flugzeugs.
Bildlegende: Absturzstelle in Dittingen. Keystone

Max Ungricht ist Aviatik-Experte und trainierte während zehn Jahren die Schweizer Nationalmannschaft im Kunstfliegen. Der Formationsflug, bei dem es zum Zusammenstoss gekommen ist, sei eigentlich nur etwas für sehr geübte Profis.

Autor/in: Urs Gilgen, Moderation: Salvador Atasoy