«Frankreich ist für Flüchtlinge nicht attraktiv»

Trotz Wintereinbruch sind weiterhin Tausende Flüchtlinge auf der Balkanroute unterwegs. Menschen aus Irak, Syrien oder Afghanistan, die vor Konflikten in ihrer Heimat fliehen.

Flüchtlinge in Calais strecken ihre Arme aus für Hilfspakete.
Bildlegende: Flüchtlinge erhalten im Flüchtlingslager in Calais Pakete von Hilfsorganisationen. Viele der Bewohner müssen stundenlang Schlange stehen um zu duschen oder für eine Mahlzeit. Keystone

Die meisten von ihnen hoffen auf eine Zukunft in Ländern wie Deutschland, Grossbritannien oder Schweden. Nur wenige dagegen gehen nach Frankreich. 

Frankreichmitarbeiter Rudolf Balmer darüber, wieso Frankreich nicht mehr Flüchtlinge aus Irak oder Syrien aufnimmt.

Autor/in: Roger Aebli, Redaktion: Claudia Weber