«Für Kleinflugzeuge wäre eine Kollision mit Drohnen gefährlich»

Allein in der Schweiz gibt es bereits 20 000 Drohnen, Tendenz steigend. Und ebenso steigend ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Drohne mit einem Flugzeug zusammenstösst. Deshalb hat die europäische Agentur für Flugsicherheit EASA eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Diese soll dieses Risiko bewerten.

Eine Drohne der Post am blauen Himmel, darüber fliegt ein Flugzeug vorbei, man sieht den weissen Kondensationsstreifen (7. April 2015).
Bildlegende: Die Gefahr, dass eine Drohne mit einem Flugzeug zusammenstösst, steigt. Keystone

Urs Holderegger, Kommunikationschef beim Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL, findet das sinnvoll. Ein Gespräch mit ihm.

Autor/in: Romana Costa, Moderation: Tina Herren, Redaktion: Miriam Knecht