Gaspreis-Erhöhung: «Russland will Einfluss auf Ukraine nehmen»

Innerhalb von zwei Tagen hat Russland die Preise für Gaslieferungen massiv erhöht. Die Ukraine bezahlt jetzt rund 80 Prozent mehr als noch vor einer Woche. SRF 4 News spricht über die Reaktionen in der Ukraine und über die Absichten, die Russland mit seiner Preispolitik verfolgt.

Beiträge

  • «Russland missbraucht die Energie als politische Waffe»

    Die Wirtschaftssanktionen des Westens seien gerechtfertigt, davon ist Elmar Brok überzeugt. Für den Vorsitzenden des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten im Europaparlament ist das Vorgehen Russlands der beste Beweis. Die Russen würden politische Ziele verfolgen, sagt er im Gespräch.

    Und der Westen müsse endlich vom russischen Gas weggkommen.

    Philippe Chappuis

  • «Russland will ein Mitgestaltungsrecht erzwingen»

    Russland habe dieses Spiel mit den höhreren Gaspreisen auch gegenüber anderen ehemaligen Ostblock-Staaten schon gespielt, sagt der Moskauer Journalist Alexander Sambuk. Es gehe vor allem darum, bei der Neugestaltung der Ukraine mitzureden. Und: «die Preiserhöhung wird nicht die letzte sein.»

    Barbara Büttner

  • «Russland macht sich in der (West-)Ukraine noch unbeliebter»

    Für den Journalisten Juri Durkot im westukrainischen Lemberg ist klar, dass sich Russland mit diesem Schritt bei den Menschen in der (West-)Ukraine unbeliebter machen wird.

    Susanne Schmugge