«Gegen die Not in Syrien braucht es eine politische Lösung»

Tausende Menschen in Syrien sind auf der Flucht; sie brauchen Hilfe. Am Mittwoch fand in Kuwait eine Internationale Geberkonferenz statt - 2,4 Milliarden Dollar wurden versprochen. Jetzt brauche es eine politische Lösung, erklärt Manuel Bessler, Delegierter für die humanitäre Hilfe des Bundes.

Syrische Flüchtlinge an der Grenze zu Jordanien.
Bildlegende: Syrische Flüchtlinge an der Grenze zu Jordanien. Keystone

Der Delegierte für die humanitäre Hilfe des Bundes Manuel Bessler hat an der Internationalen Geberkonferenz, die am Mittwoche in Kuwait stattfand, teilgenommen.

Autor/in: Elmar Plozza, Redaktion: Susanne Schmugge