«Gegen die Verstädterung kämpfen wäre ein Kampf gegen Windmühlen»

Bis ins Jahr 2050 sollen zwei von drei Menschen weltweit in städtischen Gebieten leben. Das schätzt die UNO.

Blick auf Tokio, eine der grössten Megacities der Welt.
Bildlegende: Blick auf Tokio, eine der grössten Megacities der Welt. Keystone

Wie funktionieren Megastädte, wie entwickeln sie sich und wie verändert sich der Mensch durch diese Urbansierung? Wir haben mit Christian Schmid gesprochen. Er ist Professor und Stadtforscher an der ETH Zürich und hat in einem Forschungsprojekt verschiedene Megacities miteinander verglichen.
 

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Hans Ineichen