Gemeinsames Sorgerecht gilt jetzt als Normalfall

Das gemeinsame Sorgerecht wird für getrennte Eltern zum Regelfall. Egal, ob sie zuvor verheiratet waren oder nicht. Die Gesetzesänderung beinhaltet auch, dass geschiedene Väter, die bei der Scheidung kein Sorgerecht erhielten, dieses jetzt rückwirkend auf fünf Jahre beantragen können.

Aufnahme eines Kindes von hinten beim Spazieren. Es gibt seiner Mutter die Hand.
Bildlegende: Wenn sich die Eltern trennen, gilt neu das gemeinsame Sorgerecht als Regelfall. Keystone (Archiv)

Oliver Hunziker, der Präsident der Schweizerischen Vereinigung für gemeinsame Elternschaft erklärt, was diese Änderungen bedeuten.

Autor/in: Gaudenz Wacker, Redaktion: Philippe Chappuis