Gewerkschaften: Bundesrat unterschätzt Tieflohn-Problematik

Jeder und jede Zehnte in der Schweiz verdient pro Monat weniger als 4'000 Franken. Das schreibt der Bundesrat in seiner Botschaft zur Mindestlohn-Initiative der Gewerkschaften. Der SGB aber rechnet vor, es seien noch viel mehr, die von Tiefstlöhnen lebten. Der Bundesrat verkenne das Problem.

Daniel Lampart, Chefökonom SGB.
Bildlegende: Daniel Lampart, Chefökonom SGB. Keystone

Im Gespräch: Daniel Lampart, Chef-Ökonom des Gewerkschaftsbundes.

Autor/in: Charles Liebherr, Redaktion: Daniel Eisner