Griechenland: «Die EU hat ihre eigenen Leitlinien ignoriert»

Es war ein zähes Ringen, bis sich die Regierungschefs der Euro-Länder darauf einigen konnten, mit Griechenland über ein neues Hilfspaket zu verhandeln. Sind diese wochenlangen Verhandlungen also ein Zeichen dafür, dass die Eurozone falsch aufgestellt ist?

Ein Mann hält ein Transparent in die Höhe und protestiert gegen die beschlossenen Sparmassnahmen.
Bildlegende: Demonstranten vor dem griechischen Parlament am Montag. Keystone

Genau diese Situation hätte man verhindern können, sagt Rolf Weder. Er ist Professor für Aussenwirtschaft und europäische Integration an der Universität Basel.

Autor/in: Klaus Ammann, Redaktion: Salvador Atasoy