«Griechenland hat die Misstände im Asylwesen lange ausgeblendet»

Amnesty International hat schwere Vorwürfe gegen die Griechische Asylpolitik erhoben. Die Bedingungen in den Auffanglagern seien für die Asylsuchenden unmenschlich und erniedrigend und die Behörden würden die Rechte der Flüchtlinge nicht respektieren.

Für viele Flüchtlinge ist Griechenland das Tor zu Europa
Bildlegende: Für viele Flüchtlinge ist Griechenland das Tor zu Europa Keystone

Tatsächlich seien viele Auffanglager heillos überfüllt, sagt die Journalistin Corinna Jessen in Athen. Im Gespräch erklärt sie, warum es immer wieder zu massiven Vorwürfen durch Menschenrechtsorganisationen kommt und was Flüchtlinge erwartet, wenn sie in Griechenland um Asyl ersuchen.

Autor/in: Barbara Büttner, Redaktion: Philippe Chappuis