Griechenland: «Unmittelbar wohl keine Neuwahlen»

In Griechenland hat das Parlament in der Nacht Ja gesagt zum Sparprogramm von Ministerpräsident Tsipras. 229 der 300 Parlamentarier unterstützen den Sparkurs der Regierung. Das ist ein klares Resultat, aber freuen kann sich Tsipras trotzdem nicht darüber.

Aufnahme von Alexis Tsipras im griechischen Parlament.
Bildlegende: Ihm stehen wohl schwierige Wochen bevor: Griechenlands Premier Alexis Tsipras. Keystone

Denn viele Nein-Stimmen kommen aus seiner linken Syriza-Partei. Weshalb unterstützen so viele Linke ihren Ministerpräsidenten nicht? Die Frage ging an den Journalisten Gerd Höhler in Athen.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Barbara Peter