Grösster deutscher Stromproduzent RWE streicht jede zehnte Stelle

Der Stellenabbau bei RWE geht weiter. Das Unternehmen hat angekündigt weitere 6700 Stellen zu streichen, das entspricht jeder zehnten Stelle.

RWE Hauptsitz Essen
Bildlegende: RWE Hauptsitz Essen Keystone

Betroffen sind vor allem Angestellte in den Gas- und Kohlekraftwerken, aber auch die Verwaltung muss Federn lassen.

Oliver Stock, Online-Chef beim deutschen Handelsblatt, erklärt auf SRF 4 News die Gründe des massiven Stellenabbaus.

Autor/in: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Lorenzo Bonati