Hamastina: «Das war immer die grosse Angst»

«Hamastina», diese Wortkombinatin aus «Palästina» und «Hamas» sorgt derzeit im Gazastreifen für Unruhe. Medien berichten, die Hamas verhandle mit Israel. Ziel sei die Gründung einer separaten Einheit im Gazastreifen, Hamastina eben.

EIn Meer aus grünen Hamas-Flaggen bei einer Kundgebung in Gaza-City.
Bildlegende: Eine Protestkundgebung der Hamas in Gaza-City im März 2015. Keystone

Für Palästinenser-Präsident Abbas wäre dies eine Bedrohung - für die Israelis wiederum könnte die Spaltung der Palästinenser aber Vorteile haben.

Was also ist dran, an diesen Medienberichten über Hamastina? Die Gerüchte würden sich verdichten, sagt Gisela Dachs, sie ist Journalistin in Jerusalem.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Salvador Atasoy