"Hannah Arendt" - ab heute im Kino

Hannah Arendt - Journalistin und Philosophin, schrieb den Klassiker "Ein Bericht von der Banalität des Bösen" - ein Buch über den Prozess gegen den SS-Obersturmbahnführer Adolf Eichmann.

Dieser Versuch der jüdischen deutsch-amerikanischen Intellektuellen, die Verbrechen der Nazis in den 60er Jahre in Worte zu fassen und die riesige Kontroverse, die Arendt damit auslöste, kommt nun als Film ins Kino.

Beiträge

  • "Sie hat geraucht wie ein Schlot"

    Michael Sennhauser hat mit Margarethe von Trotta, der Regisseurin des Films über das Leben von Hannah Arendt gesprochen und darüber, was am Film Fiktion und was davon tatsächlich passiert sei.

    Michael Sennhauser

Autor/in: Michael Sennhauser