Hilfe für Syrien: «Nicht alle Versprechen werden eingelöst»

Syrien braucht Hilfe - das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR spricht von 8 Milliarden Franken die nötig wären, um die Notleidenden in Syrien und den Nachbarländern zu versorgen.

Eine Frau hält ihr Kind im Arm vor einem Zelt in einem Flüchtlingslager.
Bildlegende: Ein Flüchtlingscamp in der nähe der syrisch-jordanischen Grenze. Keystone

Doch so viel Geld gibt es nicht. Die Mitgliedsstaaten haben gestern an der internationalen Geberkonferenz nur knapp die Hälfte des Betrages zugesagt.

Die Schweiz beteilige sich mit 50 Millionen Franken an dieser Hilfe, sagt Manuel Bessler. Er ist der Delegierte für Humanitäre Hilfe des Bundes und hat die Schweiz an der Konferenz in Kuwait vertreten.

Autor/in: Lukas Mäder, Redaktion: Salvador Atasoy