«Ich bin vom IOC enttäuscht.»

Für russische Athletinnen und Athleten ist die Tür zu den olympischen Spielen in Rio nicht komplett verschlossen. Wer beweisen kann, dass er oder sie nicht ins staatlich organisierte Doping-System verwickelt ist, der darf teilnehmen. Das hat das IOC am Sonntag entschieden.

UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon, IOC-Präsident Thomas Bach und Russlands Präsident Vladimir Putin (von links) an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele von Sotschi.
Bildlegende: UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon, IOC-Präsident Thomas Bach und Russlands Präsident Vladimir Putin (von links) an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele von Sotschi. Keystone

Matthias Kamber, Direktor von Antidoping Schweiz, findet diesen Entscheid mutlos.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Hans Ineichen