In Bulgarien tritt die Regierung geschlossen zurück

Die Proteste der vergangenen Tage zeigen Wirkung. In mehreren Städten haben Tausende gegen hohe Strompreise protestiert. Am Mittwoch morgen hat nun Ministerpräsident Boiko Borissow bekannt gegeben, dass seine Regierung zurücktrete. 

Der bulgarische Premierminister Boiko Borissow an einer Medienkonferenz am Tag vor dem Rücktritt seiner Regierung
Bildlegende: Der bulgarische Premierminister Boiko Borissow an einer Medienkonferenz am Tag vor dem Rücktritt seiner Regierung Keystone

Unser Korrespondent Marc Lehmann erklärt, dass Borissow keine andere Wahl geblieben sei.

Autor/in: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Matthias Heim