«In der Realität wird Israel mit dem Judentum gleichgesetzt»

Auch vergangenes Wochenende wurde in Europa wieder gegen Israels militärisches Vorgehen im Gazastreifen protestiert. In Deutschland etwa. Und wieder wurden dabei auch antijüdische Parolen skandiert.

Ein Mann hält an einer Demonstration in Frankfurt am Main ein Schild mit der Aufschrift «Kindermörder Israel» in die Höhe.
Bildlegende: An einer Demonstration in Frankfurt am Main wird eine anti-israelische Parole hochgehalten. Keystone

Jüdische Organisationen sprechen in diesem Zusammenhang von einem neuen Antisemitismus. Rolf Verleger ist ehemaliges Direktions-Mitglied im Zentralrat der Juden in Deutschland. Er kritisiert die Politik Israels und befürwortet die anti-israelischen Demonstrationen. Die mediale Berichterstattung über zunehmenden Antisemitismus hält er für übertrieben.

Autor/in: Iwan Santoro