In der Schweiz mangelt es an Psychiatern

Eine Studie der psychiatrischen Universitätsklinik Zürich schlägt Alarm: Die Schweiz laufe auf einen Engpass bei den Psychiatern zu. Immer weniger junge Menschen sind bereit, nach einem Medizinstudium ein Zusatzstudium in Psychiatrie zu machen. 

Die Psychiatercouch wird rar
Bildlegende: Die Psychiatercouch wird rar Keystone

Wie der drohende Mangel von jährlich 250 Psychiaterinnen und Psychiatern aufgefangen werden könnte, sagt Wulf Rössler, emeritierter Psychiatrie-Professor.

Autor/in: Christine Wanner, Redaktion: Karin Britsch