Iran: Präsidentenwahl hat begonnen

Iran wählt einen Nachfolger für Präsident Ahmadinedschad, dessen Amtszeit nach acht Jahren abgelaufen ist. Im Rennen sind sechs Kandidaten, unter ihnen einer, der als Reformer gilt. Der Journalist Ulrich Tilgner hat sich am Morgen in Wahllokalen in Teheran umgesehen.

Wahlkampf in Teheran.
Bildlegende: Wahlkampf in Teheran. Keystone

Der Andrang bei den Wahllokalen sei kleiner als bei der letzten Wahl. Für Ulrich Tilgner ist klar: Solange der Religionsführer Khamenei lebt, hat der nun gewählte Präsident wenig Einfluss.

Autor/in: Philippe Chappuis, Redaktion: Daniel Eisner