Irland übernimmt den EU-Ratsvorsitz

Seit 40 Jahren ist Irland Mitglied der Europäischen Union. Nun übernimmt das Land für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft und dies bereits zum siebten Mal. Doch der Unterschied zur letzten Präsidentschaft könnte kaum grösser sein.

Trotz der Krise - Iren sind überzeugte Europäer.
Bildlegende: Trotz der Krise - Iren sind überzeugte Europäer. Reuters (Archiv)

Irland war jahrzehntelang Vorbild für neue EU-Mitgliedsländer. Das war einmal: Seit zwei Jahren hängt das Land am Tropf internationaler Geldgeber. Und doch wird Irland erneut als Musterschülerin bezeichnet: Niemand erfüllt die Sparvorschriften nämlich eifriger als die Iren.

Autor/in: Martin Alioth