Isländische Regierung will Pornoverbot im Internet

In Island diskutiert die Regierung derzeit über ein Porno-Verbot im Internet. Nach Striplokalen und Prostitution will die Regierung auch die digitale Pornographie verbieten. Island wäre damit das erste westliche Land, dass seinen Bewohnern den Zugriff auf entsprechende Online-Seiten verbietet.

Symbolbild: Mann beim surfen auf Sex-Sites.
Bildlegende: Symbolbild: Mann beim surfen auf Sex-Sites. keystone

Nordeuropa-Korrespondent Bruno Kaufmann erkärt im Gespräch, ob so ein Verbot überhaupt umsetzbar wäre.

Autor/in: Anna Lemmenmeier