«Islamischer Staat könnte durchaus über Chemiewaffen verfügen»

Die Terrororganisation «Islamischer Staat» verfügt offenbar über gefährlichere Chemiewaffen als bisher bekannt. Die USA sind überzeugt, dass die Dschihadisten im Irak erstmals Senfgas gegen kurdische Kämpfer eingesetzt haben.

IS-Kämpfer patrouillieren auf einem Panzer im Irak.
Bildlegende: IS-Kämpfer patrouillieren auf einem Panzer im Irak. Sie sollen nun erstmals Senfgas eingesetzt haben Keystone (Archiv)


Die Chemiewaffen dürften entweder aus syrischen oder irakischen Beständen stammen. Für Oliver Thränert, Leiter des Think Tanks für sicherheitspolitische Studien an der ETH Zürich ist plausibel, dass der IS über chemische Kampfstoffe wie Senfgas verfügt.