Israels Kritik am Atomabkommen: «Ein Ablenkungsmanöver»

«Ein historischer Fehler» - so bezeichnete Israels Premier Netanyahu das Abkommen über das iranische Atomprogramm. Die Einigung zwischen den Weltmächten und Iran vom Wochenende bringe Iran der Atombombe einen Schritt näher.

Israels Premier Netanyahu verurteilt das Atomabkommen mit Iran.
Bildlegende: Israels Premier Netanyahu verurteilt das Atomabkommen mit Iran. Keystone

Moshe Zimmermann ist Historiker und in Israel als prononciert linksliberale Stimme bekannt. Er sieht das Abkommen klar als Fortschritt. Israel versuche Iran als Erzfeind aufzubauen, um von der Palästina-Politik abzulenken.

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Barbara Peter