Ist in Irak ein Religionskrieg im Gang?

In Irak kämpft der sunnitische Isis gegen die schiitische Regierung. Die Rede ist oft von einem Konfessionskrieg. Geschichte und Hintergründe - zwei Islamwissenschaftler ordnen ein.

Beiträge

  • «Der Konflikt wird zunehmend zu einem Krieg der Konfessionen»

    Die Spannungen zwischen den Konfessionen haben sich verschärft. Eine Einheitsregierung, in der Sunniten und Schiiten gemeinsam regieren, scheint kaum möglich. Der Islamwissenschafter Reinhard Schulze von der Universität Bern erläutert die Hintergründe.

    Marc Allemann

  • «Die religiöse Gruppenbildung stärkt die Identität»

    Sunniten und Schiiten vertreten die zwei Hauptströmungen des Islam. Der Bruch geschah kurz nach dem Tod des Propheten Mohammed, erklärt der emeritierte Islamwissenschaftler und Übersetzer Hartmut Fähndrich.

    Marc Allemann

  • «Ein Kalif soll den Propheten Mohammed im Weltlichen vertreten»

    Die sunnitischen Kämpfer der Gruppe Isis haben wiederholt verkündet, man wolle das islamische Kalifat wieder errichten. Islamwissenschaftler Hartmut Fähndrich erklärt, was gemeint ist.

    Marc Allemann

Redaktion: Marc Allemann