Italien in der Sackgasse

Heute tritt das frischgewählte italienische Parlament zum ersten Mal zusammen. Es soll einen neuen Präsidenten je für den Senat und für das Abgeordnetenhaus wählen. Diese Wahlen werden zeigen, wie realistisch eine Regierungsbildung ist.

Will von den Angeboten von Mitte-Links nichts wissen: Pepe Grillo, der Kopf der Bewegung Cinque Stelle.
Bildlegende: Will von den Angeboten von Mitte-Links nichts wissen: Pepe Grillo, der Kopf der Bewegung Cinque Stelle. Keystone (Archiv)

Von einer neuen Regierung ist Italien im Moment noch weit entfernt. Das Mitte-Links Lager will mit der Bewegung von Pepe Grillo eine Koalition bilden. Doch diese zieren sich, obwohl man ihnen Entgegenkommen signalisiert.

Autor/in: Massimo Agostinis, Redaktion: Philippe Chappuis