«Italien will von den enormen Möglichkeiten in China profitieren»

Eine Meldung aus der italienischen Wirtschaft lässt aufhorchen: Der Reifenhersteller Pirelli wird chinesisch. Die Kontrolle über das italienische Traditionsunternehmen geht schrittweise an den staatlichen chinesischen Chemiekonzern ChemChina. Gesamtwert des Deals: rund 7 Milliarden Euro.

Ein Angestellter des Formel-1-Teams Red Bulls präpariert Pirelli-Reifen am Grand Prix von Malaysia. Aufnahme vom März 2014.
Bildlegende: Pirelli-Reifen: Begehrte italienische Qualitätsprodukte in China. Reuters

Frage an Italien-Mitarbeiter Rolf Pellegrini: Was verspricht sich Pirelli vom neuen chinesischen Grossaktionär?

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Daniel Eisner