«Ja, das Böse gibt es»

Der Vatikan hat die internationale Vereinigung der Exorzisten offiziell anerkannt. Rund 250 Mitglieder hat die Vereinigung, die in verschiedenen Ländern vertreten ist; auch in der Schweiz.

Domherr Christoph Casetti in der Kathedrale von Chur.
Bildlegende: Domherr Christoph Casetti, der selbst auch Exorzismus praktiziert.

Christoph Casetti ist Mitglied dieser Vereinigung. Gleichzeitig ist er residierender Domherr in Chur, Bischofsvikar und praktiziert Exorzismus, dieses umstrittene Ritual in der katholischen Kirche, um das Böse auszutreiben. Er beschreibt im Gespräch, warum der Exorzismus in der heutigen Zeit noch gefragt ist.

Autor/in: Matthias Heim, Redaktion: Barbara Peter